Aktuelles
Stand: 11.09.2020

Liebe Studierende, liebe Departmentangehörige, liebe DHR-Interessierte,

weiterhin beeinflusst die Corona-Pandemie die Möglichkeiten, unseren Alltag zu gestalten. Auch im Wintersemester 2020/21 werden daher viele Lehrveranstaltungen nur als Online-Formate stattfinden können. Wir sind jedoch optimistisch, dass zumindest ein Teil der Lehrveranstaltungen - solche, die online kaum durchführbar sind - unter Gewährleistung der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen ­in Präsenz durchgeführt werden kann. Umfassende und aktuellste Information dazu und zu weiteren Maßnahmen und Aspekten rund um Corona finden Sie auf den Seiten des Rektorats.

Die Seiten der Humanwissenschaftlichen Fakultät informieren über die aktuellen Beschlüsse für Studium und Prüfungen. Hinweise zur digitalen Lehre und Angebote zur Selbstorganisation oder zur Unterstützung bei psychischen Beeinträchtigungen aufgrund der aktuellen Herausforderungen finden Sie weiterhin auf diesen Seiten.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr DHR

⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯ ⋯

 
Willkommen auf der Homepage des Department Heilpädagogik und Rehabilitation!

Wir freuen uns, dass Sie uns besuchen und laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Homepage über unsere Aufgaben und Aktivitäten zu informieren. Wir, das sind rund 190 Mitarbeitende in 27 Arbeitsbereichen an einem der europaweit größten Standorte für heilpädagogische Lehre und Forschung.

Mit unserer Forschung und unserer Lehre im Department Heilpädagogik und Rehabilitation verfolgen wir die Ziele
    • die Lebenssituationen von Menschen mit Behinderungen und Menschen in prekären und benachteiligten Lebenslagen zu vermitteln und zu untersuchen,
    • Maßnahmen und Modelle der Erziehung und Bildung, Prävention, Therapie und Rehabilitation von und für Menschen mit Beeinträchtigungen / Behinderungen ebenso wie für die Gesellschaft zu entwickeln,
    • Fachkräfte in schulischen und außerschulischen Handlungsfeldern entsprechend zu qualifizieren.
Die Studiengänge des DHR umfassen die Bachelor- und Masterstudiengänge Lehramt für Sonderpädagogische Förderung, Lehramt an Berufskollegs und an Gymnasien/Gesamtschulen mit einer sonderpädagogischen Fachrichtung sowie die außerschulischen Bachelorstudiengänge Dolmetschen für Deutsche Gebärdensprache, Sprachtherapie, Frühförderung und die Masterstudiengänge Prävention und Intervention in der Kindheit, Rehabilitationswissenschaften und Versorgungswissenschaften.